Theater in die Kitas!

TheaterSpiel mit Kindern von 1-6 - Berufsbegleitende Fortbildung für ErzieherInnen und Kita-Mitarbeiter - Beginn: 26.11.2018

TPZ_Kita_2018_web.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Theater in die Kitas? Wieso? Da ist doch sowieso die ganze Zeit Theater. Genau! Deshalb! Den kreativen Impulsen der Kinder einen besonderen Raum zu geben, ist das Ziel von Theater in die Kitas: Spiel wird zum Erlebnis einer gemeinsamen Phantasie. Phantasiegeschichten werden zu Theaterstücken. Auch schon bei den Kleinsten.  Theater ist außerdem Zuschauen,  Zuhören,  Aufmerksamkeit. Theater ist Bewegung und Musik, Puppen- und Schattenspiel, Sprache und Miteinander. Theater ist Freude für alle Sinne. Theater bereichert die Kita und fördert kontinuierlich Kreativität, Sprache und Soziales. Die Fortbildung lehrt die Methoden und das Handwerkszeug theaterpädagogischer Arbeit mit Kindern von 1-6. Neben der Vermittlung von Theorie wird Theater in der Praxis umgesetzt und durchgeführt. Geplant ist außerdem der Besuch einer Theatervorstellung für die Kleinsten. Die Fortbildung umfasst 64 Unterrichtsstunden in dem Zeitraum Dezember 2017 bis März 2018 und schließt mit einem Zertifikat ab. Für beide Jahre kann Bildungsurlaub beantragt werden und einmalig ein Bildungsscheck. Die Fortbildung hat 64 Unterrichtsstunden mit einem Abschlusszertifikat. Die Kita-Fortbildung kann auf eine anschließende Grundbildung Theaterpädagogik BuT angerechnet werden.

 

Inhalte der Fortbildung:

-Der Einstieg: Wie fange ich an? Ab wann ist Theater Theater?

-Übungen und Spiele aus der Theaterpädagogik

-Die eigene Haltung: Wer/wie bin ich, wenn ich mit den Kindern theaterpädagogisch arbeite. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum ErzieherInnenalltag

-Methoden der Projektentwicklung bis zur Aufführung.

-Theater mit den Allerkleinsten (U3)

-Theater und Musik

 

Zielgruppe und Vorkenntnisse:

Die Fortbildung richtet sich an ErzieherInnen, MitarbeiterInnen und Auszubildende im Kita-Bereich, die Lust an Spiel und Theater haben, praktisch und theoretisch. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, können aber gern mitgebracht werden.

 

Termine: 26.11.-29.11.2018 – Mo bis Do. 9.00-16.00 Uhr und 12.-13.2. und 19.-20.3.2019 – jeweils Di und Mi 9.00-16.00 Uhr - (64 Ustd.) – Gebühr: 510 € 

 

Anmeldung HIER möglich!

Charlotte Zilm - Theaterwissenschaftlerin, Regisseurin, Theaterpädagogin BuT. Regie u.A. am Staatstheater Darmstadt, Theater Osnabrück, Wuppertaler Bühnen, Schauspiel Dortmund, KJT Dortmund. Zirkusprojekte an Grundschulen und Theaterpädagogik mit Schwerpunkt Partizipatorisches Theater.

Monika Temmel - Musiklehrerin mit staatlicher Ausbildung. Liedergarten-Lehrerin. 3 Jahre Fortbildung in der „Schule für Intuitive Pädagogik“ mit den Schwerpunkten Improvisation, Sinnesschulung, Bewegung und Spiel, Kommunikation und Malen.